Schlagwort: Bürgerinitiative

Rundbrief Februar 2022

Liebe Mitglieder der Anti Strabs Wietze,   das neue Jahr 2022 hat begonnen. Der 1. Monat ist schon vorbei. Es liegen aber noch viele Ereignisse und Veranstaltungen vor uns. Am 09. Oktober wird ein neuer Landtag gewählt. Wir hoffen es kommt zu einer neuen Landesregierung, die das Thema „landesweite Abschaffung der Straßenaus­baubeiträge“ endlich anpackt und

Einlageblatt in Nachrichten aus Wietze

In einer der letzten Ausgaben des Blattes „Nachrichten aus Wietze“ haben wir ein Einlegeblatt mit folgenden Inhalt  beigelegt : Behauptungen und Gegenargumente für die Diskussion über die Abschaffung der Straßenausbausatzung in Wietze.   Behauptung: Wenn die Grundsteuer erhöht wird, muss die Gemeinde einen Anteil der Gelder in Form der Kreisumlage an den Landkreis abführen. Falsch:

Mitgliederversammlung am 27. Sep. 2021

Bericht zur Mitgliederversammlung der BI Wietze Anti Strabs am 27. Sep. 2021 Am 27. September 2021 fand die erste ordentlich Mitgliederversammlung im Bürgersaal des Wietzer Rathaus statt. Über 40 Teilnehmer haben teilgenommen und haben sich rege an den Wahlen und Diskussionen beteiligt. Mit dem Bericht des Vorstands Rainer Jörns wurden die Mitglieder über die voran­gegangenen

Rundbrief August 2021

Wietze den 16.08.21 Liebe Mietglieder*innen der BI Anti-Strabs Wietze Es sind nur noch wenige Wochen bis zu unserer Gemeinderatswahl im September. Heute nun unser erster Rundbrief im August zu diesem Thema. Wir berichteten, dass wir alle Kanditen*innen für die Gemeinderatswahlen angeschrieben hatten, um ihre Meinung zu den Straßenausbaubeiträgen zu erfahren. Fast alle haben zwischenzeitlich geantwortet,

Anti Strabs BI in Südheide tritt zur Kommunalwahl an

Anti Strabs BI in Südheide tritt zur Kommunalwahl an In Hermannsburg hat die Bürgerinitiative zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge die Wählgruppe „Aktive Südheide“ gegründet und tritt zu Kommunalwahl an. Im Gemeinderat wollen sie sich für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge einsetzen. Die Cellesche Zeitung schrieb am 07.08.2021 :

Stadt Celle setzt Strabs aus

Erster Erfolg der Anti-Strabs-Initiative in Celle Der Celler Rat hat beschlossen die Straßenausbaubeiträge für 2 Jahre, bis 2023 auszusetzen. Damit soll Zeit gewonnen werden, bis der niedersächsische Landtag die Strabs landesweit abschafft und die Kosten dafür übernimmt. Die Cellesche Zeitung schrieb am 16.07.2021 dazu :        

Kritischer Leserbrief

Der Verband für Wohneigentum hat in seiner Mitgliederzeitschrift „Familienheim und Garten“ einen Leserbrief veröffentlicht, der sich kritisch zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge äußert. In der Ausgabe Juli 2021 stand folgendes :